CD Wirbelsäulen-Selbst-Aufrichtung

CD Wirbelsäulen-Selbst-Aufrichtung
€ 18,00 zuzüglich Versandkosten

Bestellung: 

Beschreibung der CD: Wirbelsäulen-Selbst-Aufrichtung

Die Wirbelsäule ist der Speicher unserer Seele.
Alle negativen Gedanken, Gefühle und geistigen Bilder die wir erfahren, werden in sie
eingespeichert und können Blockaden in der Wirbelsäule verursachen. Dadurch kann sich die Wirbelsäule verschieben und verdrehen.

Diese geführte Meditation kann Beschwerden in der Wirbelsäule und des Bewegungs-
apparates wieder vollkommen auflösen. Sie ist bei allen psychischen und körperlichen
Beschwerden anwendbar. Die Wirkung ist immer ganzheitlich und kann Körper, Geist und Seele positiv beeinflussen.

Als Vorsorge:
Auch bei keinerlei Beschwerden ist die Wirbelsäulen-Selbst-Aufrichtung vorsorglich
anwendbar und kann zu seelischem Wohlbefinden führen.

Als hervorragende Empfehlung für alle Menschen:
Geeignet für alle Menschen und ohne Bedenken anwendbar.
Die Wirbelsäulen-Selbst-Aufrichtung vollzieht sich nur durch die göttliche Liebe und Gnade.

Bei nachfolgenden Beschwerden hat sich die Wirbelsäulen-Selbst-Aufrichtung
als positiv bewiesen:
Ängsten, Depressionen, Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Skoliose, Ischias, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz, Schulterschmerzen, Knieschmerzen, Kniegelenks-Arthrose, Schiefhals, Hüftgelenks-Arthrose, Schulter-Arm-Syndrom, Entwicklungsstörungen, Bluthochdruck, Migräne, Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom – AHDS, Verdrehungen, Morbus Bechterew, Tennisarm, Muskelschmerzen, Gleichgewichtsstörungen, Sportverletzungen, Tinnitus, Kiefergelenks-Probleme, ungleiche Zahnreihen, Herzrhythmusstörungen, Asthma, Hörstörungen, Halswirbel-Syndrom, Lendenwirbel-Syndrom, Folgen von Unfällen, körperlichen und seelischen Verletzungen uvm.

Es ist ein großes Geschenk, dass wir dieses uralte Wissen, welches bereits den alten
Hochkulturen bekannt war, weitergeben dürfen.

Praxis-Tipp:
Wenn Sie nicht lange auf dem Bauch liegen können, dürfen Sie die Meditation jederzeit im Sitzen durchführen. Der Rücken sollte dabei NICHT angelehnt werden.